Schmiede Wrapped 22 Titel
Schmiede Wrapped 22 Titel

Das Podcastschmiede-Jahr 2022

19.12.2022 ⋅ Andrea Blatter

Unsere Produktionen

Wrapped, Statistik, Zahlen, Reichweite, Podcastschmiede

Insgesamt über 3 Tage Audio, mehr als 160'000 Zuhörer:innen, eine neue Podcast-Konferenz und vor allem ganz viel Freude an Audio: Das war das Podcastschmiede-Jahr 2022. Und weil ja alle bekannten Audioplattformen und -anbieter zum Jahresende den User:innen ihre Zahlen präsentieren, möchten wir euch "Podcastschmiede-Wrapped" 2022 natürlich nicht vorenthalten. 

Wir haben insgesamt 18 Produktionen neu konzeptioniert, gelauncht oder gehostet. Daneben haben wir zahlreiche Konzepte erarbeitet, zu denen wir leider noch nichts verraten dürfen, weil sie erst im nächsten Jahr erscheinen. Wir haben über ein Dutzend Podcast-Erstberatungen gemacht und zusammengezählt mehr als zwei Wochen Arbeitszeit in Workshops investiert, dazu an verschiedenen Hochschulen in der ganzen Schweiz doziert und unser Podcast-Wissen weitergegeben und zudem Bachelor- und Seminararbeiten betreut.

15 Podcast-Produktionen durften wir aus dem Vorjahr fortsetzen und viele neue, spannende Episoden dafür produzieren. 

Insgesamt haben wir für alle fortlaufenden und neuen Formate in diesem Jahr 206 neue Episode publiziert, das entspricht 259'700 Sekunden Audio.

Und es war alles dabei, von ganz kurz...

...bis ganz lang:

Beim Trend der boomenden Gesundheitspodcasts (mehr dazu hier) sind wir voll dabei: Wir haben im Jahr 2022 nämlich rund 40 Episoden zu Gesundheitsthemen produziert. Von A wie Arthritis bis Z wie Zeckenbiss war alles dabei. 

Einige Kostproben dieser Produktionen sind "Ohni Risiko und Näbewürkige", der Podcast von Amavita:

"Rheuma persönlich", der Podcast der Rheumaliga:

Oder "USZ direkt", der Podcast des Universitätsspitals Zürich:

Wir waren 2022 für unsere Produktionen und im Namen unserer Podcast-Liebe in der ganzen Schweiz (und teilweise sogar darüber hinaus) unterwegs (auf dieser Karte sind nur einige unserer Aufzeichnungsorte markiert, wir sind nämlich praktisch jeden Tag irgendwo auf Achse).

 

Und unsere Podcasts fanden ihren Weg auf Kopfhörer, Lautsprecher und damit in Ohren auf der ganzen Welt. Einige unserer Produktionen wurden in über 35 Ländern weltweit gehört. 

 

Unsere Podcasts schafften, es die Hörer:innen zu fesseln. Diese Episode von "Über den Bücherrand" von Orell Füssli zum Beispiel hatte bis zum Abspann eine Durchhörquote von fast 85%. Alle diese Hörer:innen haben sich also fast 15 Minuten Zeit genommen, den Buchhändler:innen von Orell Füssli zuzuhören und so die Marke besser kennenzulernen.

Etwas, worauf wir in diesem Jahr besonders stolz sind, ist die erste Schweizer Podcast-Konferenz "dezibel", die wir erfolgreich bei uns im Technopark durchführen konnten. (Klar, es hat noch nicht ganz alles reibungslos geklappt, aber wir müssen und ja fürs nächste Jahr auch noch steigern können 😉). Wer an der diesjährigen "dezibel" war und noch Feedback, Wünsche oder Inputs hat, kann gerne hier unser Feedback-Formular ausfüllen.

Und: die nächste Ausgabe findet am 15. November 2023 statt - hier für den Newsletter anmelden und alle Updates und Infos zuerst erhalten!

Wir sind aber natürlich nicht nur an unserer eigenen Podcast-Konferenz dabei, sondern auch sonst überall dort unterwegs, wo es um Podcasts und Audio geht. Zum Beispiel sind wir am nächstjährigen "SonOhr" Radio & Podcast-Festival vertreten: Einerseits natürlich als Besucher:innen, andererseits aber auch als Preisanwärter:innen! Der Podcast "Herzfrequenz" von Franziska Engelhardt ist nämlich nominiert für einen Audio-Preis.

Und wir dürfen mit Stolz sagen, dass in diesem Blogpost bei weitem nicht alle Formate, die wir launchten, Workshops und Beratungen, die wir durchführten und sonstige Audio-Projekte, die wir umsetzten, Platz gefunden haben. 

Wir möchten uns bei allen unseren Kund:innen für ihr Vertrauen bedanken und freuen uns schon auf die zahlreichen neuen Projekte, die 2023 bringt. 

Wir hören uns!

Andrea draussen Web
Andrea Blatter

Andrea hat ihre Freude an Geschichten und Worten schon früh entdeckt, als Übersetzerin hat sie sie aber zuerst nur schriftlich zu ihrem Beruf gemacht. Beim Radio hat sie in den letzten Jahren gelernt, ihre Leidenschaft in die Audio-Welt zu übertragen - und genau das macht sie jetzt für die Podcast-Schmiede, mit dem Ziel, für jeden Kunden genau die richtigen Worte zu finden.